In der letzten Ausgabe von ‘Das österreichische Gesundheitswesen – ÖKZ’ wurde ein Expertenkommentar von Eduard Schebesta, dem Gründer und jetzigem Geschäftsführer der Health Communication Services GmbH abgedruckt.

Sind Ihre IT-Systeme schon „ELGA ready“?eduard_schebesta
Die ELGA GmbH arbeitet gemeinsam mit Ärztekammer und Vertretern der Wirtschaft an der „ELGA usability“. In eigenen Arbeitsgruppen werden die Workflows, die sich aus den legistischen, technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen ergeben, detailliert analysiert.

„ELGA usability styleguides“ werden ausgearbeitet, die dann wiederum die Basis für die Detailumsetzung der einzelnen Applikationen im „wirklichen ELGA-Leben“ darstellen. Die Umsetzung von ELGA ist nicht mit dem technischen Anschluss an einen ELGA-Bereich erledigt. Die Analyse, Anpassung und Optimierung der organisatorischen Abläufe bei ELGA Nutzung sind für den jeweiligen Gesundheitsdiensteanbieter eine weitere, kritische Herausforderung.

Also, sind Sie „ELGA ready“? Sind alle Problembereiche technischer und organisatorischer Natur identifiziert? Sind Sie bereit? Die Zeit, die der Gesetzgeber vorgesehen hat, ist knapp. ::

Eduard Schebesta
Geschäftsführer HCS GmbH,
ELGA-Experte CompuGroup Medical

Mit seinem kurzen Statement “ELGA ready” wollte Herr Schebesta die Aufmerksamkeit der Ärztinnen und Ärzte auch auf mit der ELGA-Einführung entstehende organisatorische Herausforderungen lenken.

Falls sie zu diesem Thema weitere Fragen haben, senden Sie uns bitte ein E-Mail an: sales@hcs.at

DOWNLOAD PDF: Auszug aus ÖKZ 0613