LABORZUWEISUNG – aber elektronisch!

Der elektronische Befund ist schon seit langem fixer Bestandteil im Alltag einer österreichischen Arztpraxis. Die damit verbundene Effizienzsteigerung und Kostenersparnis ist unbestritten.

Aufbauend auf diese bewährte Infrastruktur bietet HCS mit dem Modul med request ein speziell für den niedergelassenen Bereich optimiertes System zur Erfassung und elektronischen Übermittlung von Laboranforderungen.

Die Vorteile für den anfordernden Arzt und das Labor als Empfänger der elektronischen Anforderung liegen auf der Hand:

»Schnelle und effiziente Erfassung von Laboranforderungen durch:

  • nahtlose Integration in das Arztinformationssystem
  • an die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Arztes anpassbare Benutzeroberfläche (Profile, Anforderungsbögen, …)
  • Unterstützung verschiedenster Workflows (ad-hoc Order, Wartelisten, …)

»Steigerung der Sicherheit und Qualität durch:

  • softwareunterstützte Erfassung der Anforderungen (Vollständigkeit)
  • garantierte elektronische Weiterverarbeitung ohne doppelte manuelle Datenerfassung

med request ist mit nahezu jeder Ordinationssoftware kompatibel. Über eine bi-direktionale Schnittstelle werden nicht nur die für die Anforderung benötigten Patientendaten übernommen. Zur Gewährleistung einer lückenlosen Dokumentation wird natürlich auch die von med request erstellte Laboranforderung automatisch an die Ordinationssoftware übertragen und in der Patientenakte gespeichert. In den Produkten der INNOMED sowie der CompuGroup Österreich sind diese Schnittstellen bereits seit geraumer Zeit vorhanden.

med request unterstützt den Arzt bei der Anforderungs-Erfassung. Wichtige Informationen zu einzelnen Parametern (medizinisch oder organisatorisch) können bei Bedarf angezeigt werden. Die Anforderungen können schnell und fehlerfrei eingegeben werden. Dies erspart nicht nur Zeit, sondern auch Geld.

med request erstellt automatisch alle für das jeweilige Labor bzw. die Anforderung benötigten Probenetiketten und Begleitscheine. Die elektronische Anforderung selbst basiert auf etablierten, internationalen Standards (HL7). Der Informationsaustausch (Labor-Anforderung bzw. Befundversand) erfolgt über die medical net Infrastruktur und erfüllt somit höchste Anforderungen in Bezug auf Datenschutz und Zuverlässigkeit.

med request ist ein weiterer Baustein zu einer effizienteren Zusammenarbeit zwischen Niedergelassenem Arzt und Labor. In Österreich profitieren hunderte Ordinationen täglich vom Nutzen, den die elektronische Laborzuweisung der HCS HEALTH COMMUNICATION SERVICE GMBH bietet. Doch nicht nur Zeit- und somit Geldersparnis stehen im Vordergrund: IT-unterstützte Datenerfassung und durchgängige elektronische Kommunikation führen auch in diesem Bereich zu einer Erhöhung der Patientensicherheit durch Reduktion potentieller Fehlerquellen und damit einhergehend auch zu einer Reduktion des Haftungsrisikos seitens der Gesundheitsdienstleister.

med request im Einsatz